Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten, bspw. im Kontaktformular.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Infos zu Cookies und Datenschutz

Außenbereich

"Auf meinem Balkon sind Zementfugen gerissen. Muss ich etwas unternehmen, dass der Balkon nicht weiter Schaden nimmt?"

Gerissene Fugen lassen mehr Wasser in den Belag eindringen. Die sowieso schon kapillare, zementäre Fuge nimmt ohnehin Wasser auf – das durch die Risse verstärkt wird. Wasser im Belag ist ein grundsätzliches Risiko. Risse sind dann gefährlich, wenn Wasser in einen bereits geschädigten Fliesenbelag (hohlliegende Fliesen, Fehlstellen im Belag, starke Auswaschungen, Altersschäden usw) eindringt. Dabei ist das Wasser nicht nur zu Zeit von Frost schädlich für die Haltbarkeit eines Belages, sondern bereits alleinig nur durch das ständige Lösen von Bestandteilen aus Mörtel und Untergrund. Besondere Aufbauten von Außenbelägen arbeiten zum Teil bewusst mit der Führung von Wasser unter den Fliesen (Drainage). Ein Balkonbelag mit Rissen sollte fachmännisch kontrolliert werden. Nur dabei kann die tatsächliche zukünftige Schädigung abgewogen werden.